Sonnenuntergang
CleverInfo
Deutschland - Seite 34

Ältere Beiträge finden Sie hier:

 

Frankfurt-Rödelheim: Unbekannter raubt gehbehinderte Frau aus
„Gegen 21.50 Uhr war die 59-jährige Frau mit ihrem Rollator zu Fuß in der Breitlacherstraße unterwegs, als ein Unbekannter sie ansprach und nach der Uhrzeit fragte. Ohne eine Antwort abzuwarten, entriss er der Frau die Handtasche und floh in den Battenberger Weg.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 04.04.2019]


Frankfurt-Innenstadt: 33-Jähriger Obdachloser wird von Südosteuropäer verletzt
„Am Dienstag, den 2. April 2019, gegen 20.10 Uhr, befand sich ein 33-jähriger Obdachloser An der Haupt-
wache, auf dem Plateau, in der Nähe der Katharinenkirche. Dort geriet er in eine verbale Auseinandersetzung
mit einem ihm Unbekannten. Dieser zerschlug plötzlich eine Glasflasche und stach mit dem Flaschenhals in
Richtung des 33-Jährigen. Dieser wurde dabei leicht am Hals verletzt. Der Unbekannte riss dem Geschä-
digten die Kette vom Hals, die daraufhin in mehrere Teile zerfiel und auf dem Boden landete. Nun wollte
der Geschädigte auf den Täter losgehen, was durch einen Mitarbeiter der Stadtpolizei unterbunden wurde.
Diese Gelegenheit nutzte der Täter zur Flucht. Schließlich wurde der Geschädigte durch einen
Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 04.04.2019]


Frankfurt-Bornheim/Nordend: Weitere Fälle von sexueller Belästigung
„Wie den Medien bereits bekannt ist, hat ein unbekannter Täter am Donnerstag, den 07. März 2019, im Bereich der Friedberger Anlage sowie der Friedberger Landstraße insgesamt zwei Frauen sexuell belästigt. Am Freitag, den 15. März 2019 kam es im Dietrich-Bonhoeffer-Weg zu einer versuchten Nötigung einer 16-jährigen Frau.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 04.04.2019]


Darmstadt: 14-jähriges Mädchen belästigt
„Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstagnachmittag (02.04.2019) gegen 15.20 Uhr ein 14-jähriges Mädchen in der Pankratiusstraße belästigt und unsittlich berührt.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 04.04.2019]


Caldern: Erneut Kind in angesprochen
„Erneut Kind in Caldern angesprochen - Kriminalpolizei sucht weißen VW-Bus und Zeugen (Bezug: Presse-
mitteilung vom 1. April unter der Überschrift „Fahrer spricht Kind an - Polizei sucht Zeugen)“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 04.04.2019]


Papst Franziskus würdigt Staatsfunk
„Wenig überraschend hat sich „Papst“ Franziskus als Anhänger staatlich kontrollierter Medien geoutet und lobt die Zwangssender in den höchsten Tönen. Stolz berichtet die „Deutsche“ Bischofskonferenz: …“
[opposition24.com am 04.04.2019]


Schülerin wird von drei „Personen“ überfallen - Sie hatten es auf das Bargeld abgesehen
„Am Dienstagmorgen überfielen drei „jugendliche Personen“ eine 17-jährige Schülerin. Die beiden Jungen und das Mädchen hatten es auf Bargeld abgesehen. Die Polizei bittet bei der Identifizierung des Trios um Mithilfe.“
[Jouwatch am 04.04.2019]


Rot-grüne Demokratiekiller: AfD-Bundestagsvizepräsidentin erneut sabotiert
„Die Kandidatin der AfD-Fraktion für das Amt der Bundestagsvizepräsidentin, Mariana Harder-Kühnel, ist auch
im dritten Anlauf sabotiert worden. Ausgerechnet die Demokratiekiller par excellence aus den Reihen von
rot-rot-grün stellten sich erneut quer, obwohl der AfD ein Bundestagsvizepräsident zusteht. Wenn schon
Frau Harder-Kühnel das Amt vorenthalten wird, wird es wohl kaum einen AfD-Kandidaten geben, der
die einfache Mehrheit der rot-rot-grünen Parlament-Arier bekäme. Eine Frau mit Dreifachnamen gibt
es selbst unter der rotgrünen Pestilenz nicht. Es geht darum, die AfD insgesamt zu sabotieren.“
Max Erdinger [Jouwatch am 04.04.2019]


Mordfall Susanna: Mutter von Zeugin rastet aus: „Hurensohn!“
„Alles andere als lebenslange Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung käme einer Kuschelpädagogik für
Schwerstkriminelle gleich. Im Fall der ermordeten Susanna Feldmann sind auch am gestrigen Verhandlungstat
vor dem Langericht Wiesbaden neue widerwärtige Details bekannt geworden. So soll sich der kurdische Asyl-
zuwanderer nicht nur stundenlang an Susanna vergangen, sondern sie auch noch mit einem Stock geschlagen
haben. Beim Verscharren der Leiche soll der kleine Bruder geholfen haben. Jener Bruder, der in einem
sozialen Netzwerk höhnisch „Jahudi!“ nach seiner Flucht in den Irak aus seinem sicheren Wohnort im
Irak seine Wiesbadener Freunde aus der Migrantengang grüßte. (Dem Autor ist das Video bekannt)“
[Jouwatch am 04.04.2019]


Fußballverein soll nur Tarnorganisation von Islamisten sein
„In der Hansestadt soll ein Fußballverein in Wahrheit nur als Tarnorganisation der Hizb-ut Tahrir, einer sehr gefährlichen dschihadistischen Bewegung, dienen.“
[Jouwatch am 04.04.2019]


Für Schweigers Honig im Kopf muss der Steuerzahler mächtig bluten
„Til Schweigers Hollywood-Experiment „Honig im Kopf“ will keiner sehen. Nach zwei Wochen spielte das Machwerk des selbstherrlichen Nuschelmimen in Amerika gerade einmal 12.350 Dollar ein. Der deutsche Steuerzahler subventionierte den Alzheimer-Spaß von Schweiger jedoch mit satten 4,6 Millionen Euro Steuergeld in Form des Irrsinns namens „Filmförderung“.“
[Jouwatch am 04.04.2019]


Randalierer schlägt auf Frau ein - sexuelle Beleidigung von Frauen
„Gestern Abend, 31.03.2019 beobachtete eine 61jährige Passantin gegen 20:30 Uhr mehrere randalierende
Jugendliche im Meitinger Park. Einige davon traten gegen Laternen und warfen mit Flaschen um sich. Darauf-
hin verständigte die Frau die Polizei. Kurz darauf liefen die Jugendlichen an der Mitteilerin und ihrer 36jährigen
Begleiterin vorbei. Hierbei trat ein 16Jähriger gegen den Pkw der 36Jährigen, der an einem Parkplatz an der
Schlossstraße stand. Die 36Jährige lief dem 16Jährigen hinterher und hielt ihn an der Jacke fest. Dieser
drehte sich daraufhin um, holte mit dem Fuß aus und versetzte der 36Jährigen mehrere Tritte gegen
ihren Oberkörper und Oberschenkel. Durch die Wucht der Tritte stürzte die 36Jährige zu Boden.“
[Staseve Aktuell am 03.04.2019]


Köln-Porz: Taxifahrer wird von Inder oder Pakistani beraubt
„Das Duo stieg gegen 3.50 Uhr in Porz-Mitte in das Kölner Taxi und dirigierte den Berufsfahrer zunächst zu
einer Tankstelle im Stadtteil Urbach. Einer der Unbekannten kaufte am Nachtschalter etwas ein. Anschließend
ging es zurück nach Porz. Als der Kölner am Fahrtziel sein Portemonnaie herausholte, schlug ihm der Mann
auf dem Beifahrersitz plötzlich mit der Faust ins Gesicht. Sein Komplize auf dem Rücksitz stieg aus, öffnete
die Fahrertür und schlug ebenfalls mit der Faust zu. Mit der entrissenen Geldbörse liefen die beiden Räuber
weg.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 03.04.2019]


+++ EILT +++ Bielefeld: Nach Bombendrohungen Rathaus und Parkhaus geräumt!
„Am Mittwochnachmittag, 03.04.2019, gegen 16.50 Uhr, erhielt die Polizei Bielefeld über Notruf einen Hinweis
aus dem Rathaus, dass dort telefonisch eine Bombendrohung eingegangen sei. Da dort unter anderem eine
Veranstaltung stattfand, befanden sich zum Zeitpunkt der Bombendrohung noch mindestens circa
30 Menschen im Gebäude.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 03.04.2019]


Röckemann (AfD): Landrat muss sich zu “Scharia-Arzt“ äußern - Minden (NRW): Arzt will nur mit Männern zusammenarbeiten
„Wie die Neue Westfälische berichtet, erheben gleich mehrere Angestellte des Johannes Wesling Klinikums
Minden schwere Vorwürfe gegen die dortige Klinikleitung, weil diese den Wunsch eines aus dem Nahen Osten
stammenden Arztes toleriere, nicht mit weiblichen Kollegen operieren zu wollen. „Ich habe mehrfach erlebt,
wie der Arzt mich und weitere operationstechnische Assistentinnen aus dem Operationssaal geworfen hat,
weil er nicht mit Frauen zusammenarbeiten möchte“, wird eine Mitarbeiterin zitiert.“
[PI-NEWS am 03.04.2019]


„Politische Bildung ist nicht neutral“ - Hamburger Lehrer für die Antifa
„PI-NEWS berichtete am Dienstag darüber, wie sich die Schüler der Ida-Ehre-Schule für den Erhalt der linken Schlägertruppe “Antifa“ einsetzten und für deren Devotionalienecke in der Schule, an der man sich verneigen oder andächtig innehalten konnte, ein moderner Geßlerhut.“
[PI-NEWS am 03.04.2019]


Mordversuch am U-Bahnhof Schönleinstraße - Ethnozid Berlin: Obdachloser von Arabern brutal niedergestochen
„Der Berliner U-Bahnhof Schönleinstraße ist ein Brennpunkt der fortschreitenden grausamen Transkulturation
des Merkel-Systems: Ausgerechnet am Weihnachtsfeiertag 2016 wurde dort schon einmal ein Obdachloser in
heimtückischer Mordabsicht von arabischen „Schutzsuchenden“ aus Syrien und Libyen angegriffen und an-
gezündet. Couragierte Passanten halfen dem Opfer, die fehlerhaften Ermittlungsarbeiten der Berliner Polizei
verschonten die Täter vor einer adäquaten Bestrafung. Laut politisch korrektem wikipedia wurden dabei
„sieben 15- bis 21-jährige Männer als Tatverdächtige festgenommen“.“
JOHANNES DANIELS [PI-NEWS am 03.04.2019]


Mit der Paysafecard komplett anonym Geld an die Alternativen Medien spenden - so gehts…
„Mehrere Leser fragten mich wegen anonymer Spendenmöglichkeiten (Euro, nicht Krypto) und wiesen auf die
Paysafecard hin. Ich habe mich mit deren Betreibern in Verbindung gesetzt und bekam leider eine Absage, da
nur Warenkäufe damit beglichen werden können. Aufgrund dieses Warenaustauschs ist eine Anonymität nicht
möglich. Aber es gibt einen einfachen Trick, mit dem sich diese Restriktion umgehen lässt, so dass man
komplett anonym alternativen Medien Geld spenden kann.“
[Mannikos Blog am 03.04.2019]


Wie in der DDR: Gewerkschaft schmeißt AfD-Politiker raus
„Deutschlands Gewerkschaften machen wie in den dunkelsten Zeiten der Republik wieder einmal gemeinsame Sache mit einer linken Regierung: Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft beschloss gestern auf einer Sitzung, ihr langjähriges Mitglied Peter Kapitzke aus dem DB Fahrzeuginstandhaltungswerk Dessau zu entlassen. Kapitzke war am 19. Januar 2019 in die AfD eingetreten. Damit wurde der Rauswurf begründet.“
[Jouwatch am 03.04.2019]


Messermord in Chemnitz: Das Vorstrafenregister des flüchtigen Irakers ist unglaublich
„Farhad A., der Haupttatverdächtige im Messermord an Daniel H. in Chemnitz, ist noch immer auf der Flucht. Das lange Vorstrafenregister des Irakers ist beachtlich.“
[Epoch Times am 03.04.2019]


Deutschland im April 2019
„In der Nacht vom 7. auf den 8. Februar des Jahres 1988 näherte sich ein Geleitzug der Staatssicherheit, von
Eisenach kommend, dem DDR-Grenzübergang Wartha-Herleshausen. Im Fond eines Lada saß die Regime-
kritikerin Vera Lengsfeld mit ihren beiden Söhnen Jakob (3) und Jonas (5). Vor den Grenzanlagen blieb der
Tross zurück, und ein einzelner Stasi-Offizier fuhr Frau Lengsfeld und ihre Kinder ins Niemandsland zwi-
schen der DDR und der Bundesrepublik. Er stoppte den Wagen, öffnete die Fondtür und wies seine
Passagiere aus dem Land und zu ein paar Lichtern im Westen: „Da geht’s lang.“ Das war das Ende
der bürgerlichen DDR-Existenz einer Frau, die sich auch das in der DDR-Verfassung, Artikel 27
verbriefte Recht auf freie Meinungsäußerung nicht verbieten lassen wollte: …“
Dirk Maxeiner [ACHGUT.COM am 02.04.2019]


Polizeiliche Kriminalstatistik vorgestellt: 524 Morde, 1.316 Vergewaltigungen und 22.609 gefährliche Körperverletzungen von „Zuwanderern“
„Im vergangenen Jahr hat sich der Anteil an Ausländern an den Strafverdächtigen auf hohem Niveau stabilisiert.
Lag ihr Anteil 2017 noch bei 30,4 Prozent aller Tatverdächtigen, waren es 2018 30,5 Prozent. Vor zehn Jahren
lag der Anteil nur bei etwas mehr als der Hälfte, nämlich 18,9 Prozent. Die Zahlen gehen aus der am Dienstag
von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vorgestellten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) hervor.
Die unter „Zuwanderer“ zusammengefaßten Asylbewerber, Asylberechtigte, Geduldete und Illegale, sind
mit 8,6 Prozent der Tatverdächtigen überproportional an den 5,55 Millionen Delikten im vergangenen
Jahr vertreten. Mindestens 524 Morde, 1.316 Vergewaltigungen und 22.609 gefährliche Körper-
verletzungen gehen dabei auf ihr Konto.“
[ZUERST! am 02.04.2019]


Ausländerkriminalität: „Einzelfälle“ aus dem multikulturellen Deutschland
„Die sich seit dem Asyl-Ansturm noch verschärfende Ausländerkriminalität und -gewalt ist ein regelmäßiges
Thema für die ZUERST!-Redaktion. Die täglichen Meldungen über Formen migrantischer Kriminalität sind
inzwischen Legion, die nachfolgende Auswahl der letzten Tage zeigt einmal mehr deren „Vielfalt“, aber
auch die drohende Erosion der inneren Sicherheit. Deutschlandweit begingen auch in den vergangenen
Tagen kriminelle Ausländer zahlreiche Straftaten.“
[ZUERST! am 02.04.2019]


Phantombildfahndung aus Gießen: Kripo sucht nach Einbrecher
„Mittels Phantombild sucht die Gießener Kripo nach einem Mann, der am Sonntag, 17.03.2019, in ein Wohnhaus im Plantanenring in Lich eingebrochen ist. Der Unbekannte wurde von den heimkehrenden Bewohnern überrascht.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 02.04.2019]


Offenbach: Nach Tötungsdelikt an Frau wird Tatverdächtiger in Münster festgenommen
„Nach dem Tötungsdelikt an einer 57-jährigen Frau aus Offenbach (wir berichteten) wurde der gesuchte Tatver-
dächtige am Montag in Münster (NRW) festgenommen. Nach einer großangelegten Öffentlichkeitsfahndung und
einer knapp zweiwöchigen Suche kam der entscheidende Tipp von Mitarbeitern der Stadtverwaltung Münster.
Dorthin hatte sich der Gesuchte begeben, um offenbar Dokumente zu beantragen.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 02.04.2019]


Köln: Autofahrer mit Waffe bedroht
„Am Montagabend (1. April) soll der Beifahrer (17) eines dunklen Ford einen anderen Autofahrer (42) in Köln-
Neuehrenfeld mit einer Waffe bedroht haben. Polizisten stellten bei der Durchsuchung des Fiesta in der
Hornstraße die Schreckschusswaffe sicher.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 02.04.2019]


Duisburg/Bonn: Polizei fahndet öffentlich nach verdächtigem Schläger
„Auf dem Passagierschiff Loreley ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag (22./23. September) bei einer
Schlagerparty gegen Mitternacht zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten gekommen. In diesem Zusammen-
hang fahndet das zuständige Zentrale Kriminalkommissariat der Wasserschutzpolizei Duisburg jetzt öffentlich
nach einem tatverdächtigen Mann, der maßgeblich für die handgreifliche Auseinandersetzung verantwortlich
sein soll.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 02.04.2019]


Bitburg: Mann greift Polizisten an
„Am Nachmittag des 02.04.2019 kam es in Bitburg auf einem Parkplatz im Südring zu einer handfesten, körper-
lichen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen. Die Personen fügten sich gegenseitig erheblichen Verletzungen
im Gesichtsbereich zu. Als diese Auseinandersetzung beendet war, kam ein 35 Jahre alter Bekannter von einer
der zuvor beteiligten Frauen hinzu. Der Mann beabsichtigte die Kontrahentin seiner Bekannten zur Rede zu
stellen und wollte die Frau am Wegfahren mit ihrem Wagen hindern. Dazu schlug er auch auf die Motor-
haube des Autos ein. Die Frau konnte aber mit ihrem Wagen vom Parkplatz wegfahren. Ein Streifenteam
der Polizeiinspektion Bitburg wurde auf die Vorfälle aufmerksam. Die Polizisten stoppten zunächst das
wegfahrende Fahrzeug. Bei der Befragung der Fahrerin kam der 35 jährige Mann zu dem Auto
gelaufen, um an die Fahrerin des Wagens zu gelangen. Der hochaggressive Mann schrie die
Beamten an und versuchte die Polizisten wegzustoßen.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 02.04.2019]


Alt-Hamborn: „Miststück, Brillenschlange,…“ - Randalierer beleidigt und greift Polizisten an
„Mit Worten wie „Miststück“ und „Brillenschlange“ beleidigte ein Randalierer Sonntagnacht (31. März,
00:45 Uhr) eine Polizistin im Streifenwagen auf der Fahrt zum Polizeigewahrsam. Sie solle nach Feier-
abend gut auf sich aufpassen, da sie sonst tot sei, drohte der Mann und versuchte, ihr einen Kopfstoß
zu verpassen. Selbst im Polizeigewahrsam, wo ein Arzt dem Alkoholisiserten eine Blutprobe
entnahm, spuckte er in Richtung der Uniformierten.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 02.04.2019]


Umfrage: Große Mehrheit der Deutschen gegen Gendersprache
„Die Mehrheit der Deutschen lehnt die Nutzung geschlechtsneutraler Sprache ab. Auch die Debatten darüber
halten viele für überflüssig und übertrieben, wie es aus einer vom Verein Deutsche Sprache beim Meinungs-
forschungsinstitut Insa-Consulere in Auftrag gegebenen Umfrage hervorgeht, über die die „Frankfurter
Allgemeine Zeitung“ (Dienstagsausgabe) berichtet. Auf die Frage „Wie wichtig oder unwichtig ist Ihrer
Meinung nach gendergerechte Sprache für die Gleichstellung der Frau in Deutschland?“ antworteten
nur 27,1 Prozent der befragten Männer bzw. 27,9 Prozent der befragten Frauen mit „sehr wichtig“
oder „eher wichtig“, jeweils über 60 Prozent dagegen machten ihre Kreuz bei „sehr unwichtig“
oder „eher unwichtig“ (der Rest entfällt auf „weiß nicht“ oder „keine Angabe“).“
[Jouwatch am 02.04.2019]


Nicht mehr ganz dicht: Islamkritiker sollen Schuld am Antisemitismus der Muslime haben
„Nein, es war kein Aprilscherz, obwohl der 1.4. 2019 über dem Domradio-Artikel steht. „Islamfeindlichkeit“,
eigentlich richtig formuliert „Islamkritik“, soll am Antisemitismus junger Muslime schuld sein. Das hat die von
linksradikalen Eliten beherrschte Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn herausgefunden. Ungestraft
kann man das wohl eine dreiste Lüge nennen, die dann auch gleich von den islamisierten Mainstream-
Medien (Welt, Focus) übernommen wurde.“
Klaus Lelek [Jouwatch am 02.04.2019]


Massenvergewaltigung: Fahndung nach dem 28-jährigen Nidal El-Zein
„Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wurde bekannt, dass in der Nacht vom 19. auf den 20.03.2019 eine
21-jährige Duisburgerin von drei Männern gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen wurde.“
[Jouwatch am 02.04.2019]


Der Chemnitz-Skandal: Justiz ließ Hauptverdächtigen nach Straftaten frei und schob ihn nicht ab
„Nach einem Bericht des Focus gehören im Mordfall des heimtückisch erstochenen Daniel H. neben den mut-
maßlichen Messerstechern noch andere auf die Anklagebank. Nämlich eine unfähige Justiz, die den an der Tat
beteiligten, flüchtigen Iraker Farhad A. nach mehreren Straftaten immer wieder auf freien Fuß setzte und ein
kaputter Rechtsstaat, der nicht in der Lage war, den Intensivtäter in sein Heimatland abzuschieben.“
[Jouwatch am 02.04.2019]


Oppum: Frau von zwei Negern überfallen - Täter flüchten ohne Beute - Hinweise erbeten
„Gegen 22 Uhr war die 58-Jährige zu Fuß auf der Hauptstraße in der Nähe des Bahnhofes unterwegs, als zwei
Männer auf sie zukamen und die Herausgabe ihres Telefons und ihrer Handtasche verlangten. Weil sich die
Frau wehrte und laut wurde, zerrten die Täter zunächst an ihrer Handtasche, flüchteten dann jedoch ohne
Beute. Sie stiegen in ein schwarzes Auto und fuhren in Richtung Untergath.“
[Staseve Aktuell am 01.04.2019]


Stuttgart: Sexuelle Belästigung in Regionalbahn
„Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntagabend (31.03.2019) im Zeitraum von 18.15 Uhr bis 19.20 Uhr
eine 21-jährige Reisende in einer Regionalbahn nach Ulm sexuell belästigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand
setzte sich der Unbekannte nach Halt des Zuges am Bahnhof Süßen neben die 21-Jährige und sprach diese
wiederholt an. Im weiteren Verlauf soll der Mann sie am Oberschenkel, den Haaren sowie an der Schulter
gegen ihren Willen berührt haben.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Stuttgart: 20-Jähriger mit Baseballschlägern von Araber attackiert
„Bislang unbekannte Täter haben am Freitagmorgen (29.03.2019) in der Zeit zwischen 01.00 Uhr und
02.00 Uhr am Bahnhof in Leonberg einen 20-Jährigen mit drei Baseballschlägern und Faustschlägen angegriffen.
Ersten Erkenntnissen zu Folge geriet der Heranwachsende in der Bahnhofsunterführung mit einer Gruppe von
zwölf unbekannten Personen zunächst in verbalen Streit, bevor diese ihn attackierten und anschließend
unerkannt zu Fuß sowie mit zwei Fahrrädern in Richtung Schweizermühle flüchteten.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Reinickendorf: Erst 14 Tage nach der Flucht, fahndet die Polizei nach einem gefährlichen Totschläger!
„Hendrik SCHALSKI war seit August 2007 im Krankenhaus des Maßregelvollzugs wegen Totschlags unter-
gebracht. Er benötigt regelmäßige Medikation. Am Donnerstag, dem 14.März 2019, gegen 16 Uhr gelang
Hendrik SCHALSKI während eines Ausgangs trotz Begleitung durch Krankenhauspersonal die Flucht. Es
ist nicht auszuschließen, dass Hendrik SCHALSKI ein Messer mit sich führt. Es wird um äußerste Vor-
sicht gebeten. Bitte sprechen Sie Herrn SCHALSKI nicht an und verständigen Sie sofort die Polizei.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Maulbronn: Syrer versucht Frau zu töten und will Frau und Kind aus Fenster werfen!
„Ein 37 Jahre alter Mann wollte gegen Samstagmittag in Maulbronn offenbar seine 24-jährige Partnerin und die sieben Jahre alte Tochter aus dem Fenster der im Dachgeschoss gelegenen Wohnung werfen. Der aus Syrien stammende Tatverdächtige wurde am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim der Haftrichterin vorgeführt und kam in Untersuchungshaft.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Mannheim:15-Jährige wird von einem Unbekannten vergewaltigt!
„In der Nacht von Samstag auf Sonntag zeigte eine 15-Jährige eine Vergewaltigung zu ihrem Nachteil im Bereich
des Zeppelinparks an. Nach ihren Angaben befand sich die Jugendliche gegen 20 Uhr nach einem Besuch bei
einer Freundin auf dem Weg zur Straßenbahnhaltestelle. In der Zeppelinstraße wurde sie dabei von zwei bis-
lang unbekannten Männern auf Zigaretten angesprochen. Als sie ihren Weg fortsetzen wollte, hielt einer der
Männer sie fest und vergewaltigte sie. Der andere stand „Schmiere“. Als der Täter von der jungen Frau
abließ, flüchteten beide Männer.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Ludwigshafen-Oggersheim - Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle
„Am 31.03.2019, kurz nach 22.00 Uhr betrat ein bewaffneter Täter die Aral-Tankstelle in der Prälat-Caire-Str. in Ludwigshafen-Oggersheim. Mit einer Schusswaffe bedrohte er die drei anwesenden Personen. Er erpresste einen dreistelligen Geldbetrag. Anschließend flüchtete er fußläufig.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Hamm: Schlägerei mit Gefangenenbefreiung endet mit drei Ingewahrsamnahmen
„Am Sonntag, 31. März, gegen 23.00 Uhr schlagen mehrere alkoholisierte Männer in einem Mehrfamilienhaus in der Geranienstraße aufeinander ein. Bei dem Versuch der eingesetzten Polizeibeamten, die Personen zu trennen, leisten drei Personen Widerstand. Ein Unbekannter versuchte anschließend eine der festgehaltenen Personen zu befreien. Die drei Tatverdächtigen wurden anschließend in das Polizeigewahrsam eingeliefert; der Unbekannte konnte fliehen.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Gera: Polizeieinsatz, weil sich ein Afghane und ein Syrer im Schwimmbad prügeln!
„Nachdem eine Auseinandersetzung mehrerer Personen in einem Schwimmbad im Hofwiesenpark gemeldet
wurde, kamen gestern Nachmittag (31.03.2019, gegen 16:45 Uhr) mehrere Polizeibeamte zum Einsatz. Vor
Ort stellte sich heraus, dass zwei Jugendliche (9, afghanisch; 15, syrisch) im Bereich eines Schwimmbecken
ins Gerangel kamen und ihren Streit im Umkleidungstrakt fortsetzten. Die beiden betroffenen Personen
wurden aus dem Bad begleitet und in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben. Verletzt wurde
glücklicherweise niemand.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Dortmund: Wegen Trennung - Ex-Freund bedroht 20-Jährige mit Messer
„Gegen 00:30 Uhr schelte die Dortmunderin am Sonntagmorgen (31. März) bei der Bundespolizei am
Dortmunder Hauptbahnhof. Den Bundespolizisten erklärte sie, dass sie auf dem Bahnhofsvorplatz
durch ihren Ex-Freund mit einem Messer bedroht worden sein. Deshalb habe sie Pfefferspray
gegen den 21-jährigen Afghanen eingesetzt. Dieser würde sich vor der Wache aufhalten. Nach
Auskunft der Frau hatte sich das Paar erst kürzlich voneinander getrennt.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Dortmund: 31-jähriger messert 30-jährigen brutal nieder!
„Am frühen Montagmorgen (01.04.2019, 04:00 Uhr) rief ein 30jähriger Dortmunder die Rettungskräfte unter dem Notruf 112 an und bat dringend um Hilfe, nachdem er durch Messerstiche schwer verletzt worden war. Seitens der Ärzte konnte eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Bremen: Nach sexuellem Übergriff auf Joggerin werden Zeugen gesucht!
„Die Frau joggte gegen 21.45 Uhr im Bereich des Grünzug Wests, als auf Höhe des Stichweges, der von der
Stuckenborsteler Straße in den Grünzug führt, der Unbekannte sich ihr von hinten mit dem Fahrrad näherte.
Nach einem kurzen Gespräch griff er die Frau an und versuchte sie zu entkleiden. Ein Passant rief der Frau
zu und bot seine Hilfe an, woraufhin der Angreifer mit seinem Fahrrad in Richtung Norden flüchtete.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Bonn: Körperverletzungsdelikt in der City
„Nach den bisherigen Ermittlungen trafen die beiden Männer gegen 18:45 Uhr im Bereich des U-Bahn-Abganges
aufeinander und attackierten sich zunächst in verbaler Form. Im weiteren Verlauf wurde der 43-Jährige dann mit
einem Messer im Bereich des Oberkörpers verletzt. Der zunächst unbekannte Tatverdächtige lief schließlich
vom Tatort davon. Der 43-Jährige wurde von alarmierten Rettungskräften vor Ort versorgt und dann zur
weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert. Nach dem aktuellen Sachstand waren die
oberflächlichen Verletzungen nicht lebensbedrohlich.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 01.04.2019]


Konversion zum Christentum bei Iranern große Mode - Taufen für Asyl: Verramscht evangelische Kirche ihren Glauben?
„Billiger (Glaubens)-Jakob bei den Evangelischen Amts- und Freikirchen: sie seien auffällig leichtfertig, würden
Flüchtlingen inflationär Taufzeugnisse ausstellen, die zum christlichen Glauben konvertieren wollen und sich da-
durch Asylstatus erhoffen, klagen Gerichte. Ein Asylrichter sagt, dass in neun von zehn Fällen gelogen wird.“
PLUTO [PI-NEWS am 01.04.2019]


Mordversuch an couragiertem Teenager - Berliner Messer-Freitag: 17-Jähriger „von Gruppe am Hals“ schwer verletzt
„Messer-Michael, Dolch-Daniel und Stech-Sascha wieder unterwegs in Berlin: Nach einer „eskalierenden Auseinandersetzung mit einer Vierer-Gruppe“ in einem Bus der Berliner Verkehrsbetriebe ist ein couragierter Jugendlicher Freitagnacht im Rahmen des „Historisch einzigartigen Experiments“ schwer verletzt worden.“
JEFF WINSTON [PI-NEWS am 01.04.2019]


Protestantische Missbrauchsfälle ebenso hoch wie bei den katholischen Kollegen
„Ausgerechnet die links-grüne taz moniert die ungleiche mediale Darstellung zum sexuellen Missbrauch in der
Katholischen Kirche: Bei den protestantischen Kollegen sind die Missbrauchszahlen ebenso hoch, nur
berichtet keiner darüber.“
[Jouwatch am 01.04.2019]


Kann ja mal passieren: In NRW gibt es doppelt so viele Familienclans als bisher gedacht
„In Nordrhein-Westfallen gibt es doch mehr Familienclans als die Verantwortlichen bislang auf dem Schirm
hatten: Laut einem Lagebericht der Polizei liegt ihre Zahl bei 108. Im vergangenen Jahr war man noch von
50 dieser kriminellen, arabischen Großfamilien ausgegangen.“
[Jouwatch am 01.04.2019]


AfD fordert mit russischem Filmteam den hohen evangelischen Priester der Intoleranz heraus
„Vor einer Woche wurde laut Medienberichten einem AfD-Politiker der Zutritt zu einer Veranstaltung der jüdi-
schen Gemeinde in Wiesbaden verwehrt. Am letzten Donnerstag sollen nun auch noch der Wiesbadener Stadt-
verordnete Klaus-Dieter Lork und der AfD-Landtagsabgeordnete Robert Lambrou laut FR am Eingang zum
Kulturzentrum Schlachthof abgewiesen worden sein. Sie bekamen ein „Hausverbot“ erteilt.  Sie wollten eine
Veranstaltung der Initiative „Moment mal - für eine offene Gesellschaft“ mit der AfD-Aussteigerin Franziska
Schreiber besuchen. Womit die Veranstalter nicht rechneten: Lambrou hatte sich Hilfe aus Russland geholt,
um den vorhersehbaren skandalösen Vorfall zu dokumentieren. Den staatlichen russischen Fernsehsender
Russia 24. Auf diese Weise können jetzt Millionen von Russen sehen, wie im verlogenen selbsternannten
Musterland der Demokratie mit Oppositionspolitikern umgegangen wird. Es fehlten nur noch die sonst
auftretenden Antifa-Schlägertruppen. Aber auch die Kostprobe am Eingang konnte den Russen
vermitteln, dass Deutschland kein normaler Rechtsstaat mehr ist.“
[Jouwatch am 01.04.2019]


Razzia gegen linken Berliner Szene-Club „Mensch Meier“: Sechs Polizisten mit Reizgas verletzt
„„Es war ein Angriff auf die Clubkultur und die zivile Seerettung“, hieß es vom “ReclaimClubCulture“ auf
Twitter. Der Club wurde von Zoll und Polizei vor einer Solidaritätsveranstaltung für Aktivisten der
Seenotrettung im Mittelmeer zollrechtlich geprüft.“
[Epoch Times am 01.04.2019]


Stuttgart: Passanten angegriffen, schwere Gesichtsverletzungen zugefügt!
„Bei einem Streit zwischen zwei Männern im Alter von 22 und 60 Jahren am frühen Samstagmorgen
(30.03.2019) wurden dem Älteren schwere Gesichtsverletzungen zugefügt. Der 60-Jährige hatte um 05.40 Uhr
auf dem Weg zur Arbeit den 22-Jährigen in der Klett-Passage angesprochen, der offenbar eine bislang unbe-
kannte Frau belästigte. In der Folge zerschlug der alkoholisierte junge Mann eine Flasche und stach ihm mit
dem abgebrochenen Flaschenhals ins Gesicht. Danach griff er grundlos einen unbeteiligten Passanten im
Alter von 52 Jahren an, der den Angreifer schließlich überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei
festhalten konnte. Der 60-Jährige musste aufgrund seiner schweren Gesichtsverletzung in ein
Krankenhaus eingeliefert werden. Der 22-jährige Somalier wurde auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 31.03.2019]


Schwäbisch Gmünd: Nach Nach Tötungsdelikt an EX-Freundin (18) mit Messer, ab in die Psychiatrie!
„Am Samstagabend wurde gegen 18.30 Uhr die Polizei über die Rettungsleitstelle über eine verletzte Frau in einer Wohnung in der Straße In der Vorstadt verständigt. Vor Ort trafen die Polizisten auf eine schwerstverletzte 18-Jährige, einen 23-Jährigen sowie den 24 Jahre alten Wohnungsinhaber. Die Frau wurde vom Rettungsdienst samt Notarzt versorgt, erlag jedoch trotz längerer Reanimationsversuche ihren Verletzungen.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 31.03.2019]


Konstanz: Zwei Jugendliche stechen auf einen 25-Jährigen ein
„Wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen unbekannten Täter, der
in der Nacht zum heutigen Sonntag gegen 00.10 Uhr einem 25-Jährigen am Ufer des Seerheins in Höhe des
Bodenseeforums einen Messerstich versetzt hat. Der junge Mann wurde nach einer ersten notärztlichen Ver-
sorgung vom Rettungsdienst sofort ins Krankenhaus gebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der
25-Jährige mit zwei unbekannten Jugendlichen an einem langen Tisch kurz nach dem Bodenseeforum
gesessen, wo sie Bier tranken und rauchten. Hierbei soll es zu einem Streitgespräch gekommen sein, in
dessen Verlauf einer der beiden Jugendlichen auf den 25-Jährigen eingestochen hat. Während das
Opfer zusammenbrach, flüchteten die beiden Unbekannten in Richtung Fahrradbrücke.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 31.03.2019]


Erwitte: In Sammelunterkunft für Paketdienstfahrer sticht Rumäne mit Messer auf Landsmann ein!
„Versuchtes Tötungsdelikt in Schmerlecke-Seringhausen Am 30.03.2019 kam es in einer Sammelunterkunft für
Paketdienstfahrer in Schmerlecke-Seringhausen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 32-jährigen
rumänischen Staatsangehörigen aus Schmerlecke und einem 19-jährigen rumänischen Staatsangehörigen
aus Hamm, in deren Verlauf der Schmerlecker mit einem Messer lebensgefährlich verletzt wurde.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 31.03.2019]


Bad Kissingen: 20-Jähriger sticht mit Messer zu - Teenager mit Schnittverletzungen im Krankenhaus
„Mit einem Stich in den Bauch endete am frühen Samstagmorgen eine Auseinandersetzung zwischen zwei Grup-
pen vor einer Diskothek. Noch vor Ort konnte die Bad Kissinger Polizei einen 20-jährigen Tatverdächtigen vor-
läufig festnehmen. Den 16-jährigen Teenager brachte der Rettungsdienst mit schweren Schnittverletzungen in
ein Krankenhaus. Bereits in der Diskothek gerieten die zwei Gruppen aneinander und setzten um kurz vor
02:00 Uhr die Auseinandersetzung auf dem Parkplatz vor der Disko fort. Im folgenden Handgemenge zog
der 20-jährige Syrer dem Sachstand nach ein verbotenes Butterflymesser und stach mehrfach auf den
Teenager ein, der dabei mehrere Schnittverletzungen erlitt.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 31.03.2019]


Eva Herman packt aus: Geheimpläne bei Talkshows?
„Ex-Tagesschau-Ikone Eva Herman über politisch-korrekte Manipulation und bezahlte Studio-Claqueure bei Talkshows im deutschen Fernsehen. “Nichts bleibt dem Zufall überlassen“. - Grüne bei ARD & ZDF klar bevorzugt. Meinungsmache?“
[MMnews am 31.03.2019]


“Wenn das, was wir den Deutschen antun, Freiheit sein soll, dann möchte ich lieber tot sein. Ich verstehe nicht, wie Amerikaner so tief sinken können.“ US-General Patton 1945
„Rheinwiesen: Hunderttausende tote Wehrmachtsoldaten durch die USA. Systematische Folterungen durch US- und englische Truppen.“
Michael Mannheimer [Michael Mannheimer Blog am 31.03.2019]


Polizeibeamter in Sammelunterkunft mit Messer bedroht
„Am Freitagabend kam es in einer Sammelunterkunft zu Streitigkeiten zwischen einem 22-Jährigen und einem 26-Jährigen. Der 22-jährige Tatverdächtige soll dabei sein Gegenüber bedroht haben.“
[Jouwatch am 31.03.2019]


Fleischlose Klassenarbeit
„Wie sagte einst meine Großmutter? „Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!“ Und selbst, wenn das kalte Leber oder ein ausgekühltes Spiegelei war - mein Großvater wusste zu berichten, dass „sie im Krieg froh gewesen wären“, kalte Leber oder kalte Spiegeleier zu futtern. Und dann gab es ja noch die liebenswerte Geschichte von dem Fensterkitt, der in bitterer Not daran glauben musste.“
Thilo Schneider [ACHGUT.COM am 31.03.2019]


Essens Polizeipräsident über Ausländer-Clans: „Der deutsche Staat mit seiner Werteordnung wird verachtet. Er gilt als schwach.“
„Ihre Namen haben mittlerweile Gewicht in der bundesdeutschen Unterwelt: Miri, Omeirat, Remmo, Abou
Chaker, El Kadi, Serhan, Nemr und Tamr, El Kurdi. Über ganz Deutschland haben sich kriminelle arabische
Clans ausgebreitet. So werden allein im Düsseldorfer Landeskriminalamt 100 Clans mit 6.449 Tatverdächti-
gen gezählt, die innerhalb von zwei Jahren 14.225 Straftaten begangen haben sollen. Dabei geht es einmal
durch das halbe Strafgesetzbuch: Einbruch, Raubüberfall, Drogen- und Waffenhandel, Betrug mit
Gebrauchtwagen oder bei Kfz- Versicherungen, gewerbsmäßige Steuerhinterziehung, Geldwäsche,
Zigarettenschmuggel, Produktpiraterie oder auch Handel mit gefälschten Viagra-Pillen.“
[ZUERST! am 30.03.2019]


Berliner U-Bahn: Mann und Frau durch Stiche schwer verletzt
„Während einer U-Bahn-Fahrt in Berlin hat eine 37-jährige Frau eine dreiköpfige Gruppe angegriffen und zwei Menschen schwer verletzt, meldet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf die Polizei.“
[Sputnik Deutschland am 30.03.2019]


Thomas Jung: „Von brutalen Schulhof-Schlägereien bis zu Polizeiattacken: Das breite Spektrum der Migrantengewalt“
„Bei einem Streit auf dem Hof der Arco-Schule in Nauen schlugen drei ältere „Flüchtlings“-Schüler drei Grund-
schüler und prügelten einen von ihnen krankenhausreif. Der Streit hatte sich um einen Ball entfacht. Nachts war-
fen mehrere Migranten an der Potsdamer Friedrich-Engels-Straße Flaschen auf Autos, griffen Polizeistreifen an.
Die Beamten wurden beleidigt und tätlich angegriffen und mussten sich mit Pfefferspray gegen die sogenannten
„Flüchtlinge“ zur Wehr setzen. Drei Polizisten mussten ins Krankenhaus. Zwei Tatverdächtige (32 und
41 Jahre) kamen nach Anweisung der Staatsanwaltschaft sofort wieder auf freien Fuß.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 30.03.2019]


Personenfahndung aus Bückeburg Nach Raubüberfall wird dieser Mann und seine Komplizen gesucht!
„Am 09.01.19 wurde auf dem Sable-Platz in Bückeburg gg. 19.00 Uhr ein 16jähriger Bückeburger von drei männlichen Personen überfallen. Dem Jugendlichen wurde Bargeld und eine Halskette gestohlen bzw. das Mobiltelefon beschädigt Über den Vorfall wurde bereits in einer Pressemittteilung vom 10.01.19 berichtet.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 30.03.2019]


Gera: Iraker attackiert einen Tunesier mit Messer!
„Gestern Abend (28.03.2019), gegen 22:30 Uhr kamen mehrere Streifenwagen in einem Park in der
Heinrichstraße zum Einsatz, da ein 49-jähriger Mann tunesischer Herkunft von einem 50-Jährigen (irakisch)
körperlich attackiert wurde. Der Angreifer setzte hierbei ein Messer ein, fügte seinem Gegenüber mehrere
Stichverletzungen zu und entfernte sich in unbekannte Richtung. Mit Verletzungen kam der Geschädigte
mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Hierbei konnte festgestellt werden, dass er nicht
lebensbedrohlich verletzt wurde.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 30.03.2019]


Falsche Polizisten kontrollieren Bulgaren auf der A45 bei Haiger Trio erbeutet rund 3.000 Euro Bargeld
„Gegen 12.30 Uhr fuhren zwei Bulgaren mit ihrem silberfarbenen VW Sharan auf der A 45 zwischen Haiger-
Burbach und Dillenburg in Richtung Hanau. Aus einem überholenden schwarzen Ford Focus heraus, wurden
die beiden Männer von dem Beifahrer durch Gesten aufgefordert auf den Parkplatz „Am Schlierberg“ zu fol-
gen. Am Parkplatz angekommen, stiegen aus dem Ford drei Männer aus. Alle drei trugen nach Einschätzung
der Opfer Polizeiuniformen. Einer der Unbekannten zeigte einen „Polizeiausweis“ und forderte in akzent-
freiem Deutsch die Herausgabe der Geldbörsen und des Fahrzeugschlüssels. Kaum hatten die Bulgaren
ihre Portemonnaies und den Schlüssel ausgehändigt, rannten das Trio zum Ford, stieg ein und fuhr
davon. Noch auf dem Parkplatz flog der Fahrzeugschlüssel der Opfer aus dem Beifahrerfenster in
die Böschung. Die Männer erbeuteten unter anderem rund 3.000 Euro Bargeld sowie verschiedene
Dokumente. Die falschen Polizisten waren etwa 30 bis 40 Jahre alt und zwischen 170 und 175 cm
groß. Dem äußeren Erscheinungsbild nach stammten die Täter aus dem südländischen Raum.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 30.03.2019]


Facharbeiterreport aus Frankfurt: Dunkelhäutiger klaut Louis Vuitton-Handtasche aus Auto!
„Einer 26-jährige Frau wurde gestern Abend in der Margaretenstraße, noch in ihrem Auto sitzend, die Hand-
tasche vom Rücksitz gestohlen. Der Dieb riss die hintere Tür auf und griff nach der auf dem Rücksitz
liegenden, hochwertigen Louis Vuitton-Handtasche. In der Handtasche befanden sich neben 45 EUR
Bargeld auch die Kreditkarte und der Personalausweis der Frau.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 30.03.2019]


Donauwörth: Schwarzafrikaner (aus Guinea) hat mit Messer auf ein Ehepaar aus Indien eingestochen
„Heute (29.03.2019) wurde die Polizei gegen 07.15 Uhr von Anwohnern per Notruf informiert, dass im Innen-
hof eines Anwesens in der Bahnhofstraße (im Bereich der 30er- Hausnummern) ein Schwarzafrikaner auf ein
Ehepaar einschlägt und dieser auch ein Messer dabei hat.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 30.03.2019]


Nach Kirchendemo “Interreligiöse Solidarität“ schlugen Demokratiefeinde zu - Rostock: Attacke von Linksextremen auf islamkritischen Journalisten
„Am vergangenen Montag befand sich Rostock wieder einmal im Ausnahmezustand: 600 Polizisten waren im
Einsatz, da an der Gegenveranstaltung zu einer AfD-Kundgebung viele aggressive und gewaltbereite Links-
extremisten teilnahmen. Diese „Anti“-Faschisten sind bekannt dafür, dass sie Andersdenkenden gerne Ge-
walt zufügen. Als ich den gemeinsamen Aufmarsch von Kommunisten und Antifa mit SPD, Die Linke,
verdi und Evangelischer Gemeinde dokumentierte, rastete ein halbes Dutzend schwarzgekleideter
Demokratiefeinde aus, versuchte meine Kamera wegzuschlagen und auch mich zu treffen. Dabei
schrie einer „Verpiss Dich, Du Scheiß Nazi“ (siehe Video oben).“
MICHAEL STÜRZENBERGER [PI-NEWS am 30.03.2019]


Tödliche Küchenmesser-Attacke eines „Gläubigen“ - Donauwörth: Islam-Asylant aus Guinea (33) ersticht Nachbarn (49)
„Freitags ist traditionell „Schlachttag“ in Bayern und Donauwörth macht da keine Ausnahme. Das vor 2015
noch pittoreske Donauschwaben-Städtchen ist dank der CSU-Regierung jetzt einer der neuen tausendfachen
Brennpunkte der gescheiterten „Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik“ in Deutschland. Ein 33-jähriger
„Vor-der-Gewalt-aus-seiner-Heimat-Geflohener“ aus Guinea hatte am „heiligen“ Freitag ein Ehepaar
indischer Herkunft mit einem Küchenmesser angegriffen und lebensbedrohlich verletzt.“
MAX THOMA [PI-NEWS am 30.03.2019]


SPIEGEL Fake News: Artikel frei erfunden
„Das Lügen beim SPIEGEL nimmt auch ohne Relotius immer krassere Formen an. Ein Artikel über die Arbeit der AfD im Haushaltsausschuss war frei erfunden und stellte die Fakten auf den Kopf.“
[MMnews am 30.03.2019]


Migranten halten Deutschland für „besiegt“. Asylanten lachen uns aus!
„Die Behauptung des politischen Establishments, es gäbe keine Islamisierung, ist längst widerlegt.“
Michael Mannheimer [Michael Mannheimer Blog am 30.03.2019]


Entsetzen über Gewalt auf Schulhof: Asylbewerber prügeln Grundschüler ins Krankenhaus
„Auf dem Pausenhof der Dr. Georg Graf von Arco-Oberschule fährt der Krankenwagen vor einigen Tagen mit
Blaulicht vor. Drei Grundschüler wurden von drei „Oberschülern“ derart verprügelt, dass sie stationär im
Krankenhaus aufgenommen werden mussten. Selbst auf eine Lehrerin schlagen die importierten,
jugendlichen Täter ein.“
[Jouwatch am 30.03.2019]


„Schüler“ dreht durch und bedroht Lehrer mit Schere
„In der Lutherstadt Wittenberg eskalierte im Berufsschulzentrum ein Streit zwischen einem Lehrer und einem
„Schüler“. Die Lehrkraft wurde vom betreffenden Schüler mit einer Schere bedroht und einem Tisch
beworfen.“
[Jouwatch am 30.03.2019]


Psychisch verwirrter „Opel-Fahrer“ - Tadschikischer „Freitags-Fahrer“: Terror-Großeinsätze in Essen und Ulm
„Tadschiken-Dschihad am „No-Future-Friday“ in Deutschland: An den ersten sonnigen Frühlings-Freitagen sind
die deutschen Innenstädte gut besucht, von Wirtschaftsflaute keine Spur. So treffen gut gelaunte Shopping-
Bummler auf die weltuntergangsselige Schulschwänzer-Sause gegen das Klima. Diese treffen wiederum auf
psychisch verwirrte „Fridays-for-Allah“-Auto-Dschihadisten sowie auf Heerscharen von schwer bewaffne-
ten Einsatzkräften, SEK-Sonderkommandos mit Maschinenpistolen und über den Innenstädten kreisenden
Polizeihubschraubern. Es rührt sich was in deutschen Fußgängerzonen im Merkeljahr 2019! Konkreter
Terroralarm in Essen!“
JOHANNES DANIELS [PI-NEWS am 29.03.2019]


Mit dieser Frage müsste Volkes juristische Aufklärung beginnen - Muss Merkel vor Gericht?
„Während Regierungen permanent unter Beschuss stehen, der lahmende Sozialstaat sich zusehends kritischen
Fragen stellen muss, bleibt die deutsche Justitia außerhalb der öffentlichen Kritik. Dabei ist dem Bürger längst
aufgefallen, dass Deutschland kein „lupenreiner Rechtsstaat“ mehr ist, die Verquickungen der Legislative mit
der Politik immer auffälliger werden und sich niemand an das Thema traut. Was muss passieren, damit
Volkes Aufklärung auch auf diesem Gebiet endlich beginnt?“
DR. VIKTOR HEESE [PI-NEWS am 29.03.2019]


Ravensburg - Dank Richter: Messerstechen, bis der psychiatrische Gutachter kommt
„Messerstechen, bis der Arzt kommt! Dank einem kranken Rechtsstaat und linker schizoider Gutmensch-Will-
kommenskultur, die 2015 jeden Abenteurer, Islamisten und Vergewaltiger durchgewunken hat, vergeben Rich-
ter bei Straftaten nicht nur einen Migrantenbonus, sondern auch gleich einen Psychiatriebonus. Nach dem
Messermord in Offenburg hat jetzt auch ein Richter in Ravensburg entschieden, einen Messerstecher, der
in Ravensburg auf zwei Männer einstach, nicht in den Knast, sondern in ein Krankenhaus zu stecken.
Eigentlich vollkommen unnötig, denn das ganze Land ist ja inzwischen zu einem Irrenhaus geworden.“
[Jouwatch am 29.03.2019]


Bluttat im Plattenbau: Mosambikaner tötet seine beiden Kinder
„Schon wieder beschäftigen sich die Medien mit einem Vater der mutmaßlich aus Rache an seiner Ehefrau seine
beiden Kinder bei einem Wochenendbesuch bestialisch getötet hat. Diesmal in Dresden. Der Fall hat Ähnlichkei-
ten mit der Bluttat von Bielefeld, wo erst vor zwei Wochen ein Türke (inzwischen verstorben) seinen Kindern
nach der Trennung die Kehlen durchgeschnitten hat. Im Dresdner Fall stammt der Täter aus Mosambik. Die
Tat, ereignete sich im Juli 2018 in einem Plattenbauviertel in Dresden-Gorbitz. “ Laut Anklage hatte Eduardo
A. (56) seinen Töchtern Sylka (3) und Martina (6) die Schädel eingeschlagen und mit Werkzeugen
malträtiert.“ schreibt die Bildzeitung und nennt weitere Details zum Fall.“
[Jouwatch am 29.03.2019]


EMPÖREND: Antifa-Mob auf Greta-Demo greift COMPACT-Plakateträger gewaltsam an, zerstört alle Plakate mit „Greta nervt“! (mit Video)
„Heute wieder Greta-Demonstration in Berlin. Über zehntausend Kids schwänzen für das Klima, haha. Ein fröhlicher Kindergeburtstag, Love & Peace, die neue Protestgeneration mit Hopsa-Hopsa und lustigen Sprechchören „Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr uns die Zukunft klaut“? Denkste!“
Jürgen Elsässer [COMPACT am 29.03.2019]


Urteil zugunsten des Bargelds? - Sensationsbeschluß: Rundfunkgebühr kann bar bezahlt werden
„Das Bundesverwaltungsgericht hat ein scheinbar technisches Urteil gefällt, das weitreichende Auswirkung hat: Rundfunkgebühren können bar bezahlt werden; darüber muß jetzt der EuGH befinden. Das Urteil kann ARD und ZDF in erhebliche Schwierigkeiten bringen.“
Roland Tichy [Tichys Einblick am 28.03.2019]


Neuansiedlung im Namen der EU - Ausrottung der indigenen Völker Deutschlands ???
„Der Autor Matthias Matussek hat brisante Dokumente entdeckt, die belegen, dass wir alle von Anfang an von den Politikern und Medien belogen wurden. Es ging nie um Hilfe für Kriegsflüchtinge, sondern um eine Neuansiedlung und demzufolge um die vollständige Umvolkung des europäischen Kontinents.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 28.03.2019]


Öffentlichkeitsfahndung aus Werther: Nach Raub wird dieser Mann gesucht!
„Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Alten Bielefelder Straße zu einem Raub zum Nachteil eines 80-jährigen Geschädigten.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 28.03.2019]


Moormerland: Sexuelle Belästigung durch zwei dunkelhäutige Männer!
„Zu einer Belästigung einer jugendlichen Radfahrerin kam es vergangenen Freitagabend im Zeitraum zwischen
22:40 Uhr bis 22:50 Uhr an einer Ampelanlage in der Hauptstraße in Höhe der Moormerlandstraße. Die
Jugendliche stand gerade an der Ampelanlage, als zwei ihr unbekannte Männer auf sie zugingen. Einer
der Männer fasste der Jugendlichen an ihr Gesäß und der andere griff an die Oberbekleidung. Die
Jugendliche flüchtete schließlich aus der Situation. Sie blieb unverletzt.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 28.03.2019]


Emmendingen: 59-jährige Frau bei Streit mit Nachbar mit Messer verletzt
„Bei einem Streit am Donnerstagvormittag (28. März), kurz nach 08.30 Uhr, zwischen einem 61-jährigen
kroatischen Staatsangehörigen und einer 59-jährigen deutschen Nachbarin des gleichen Hauses wurde die
Frau nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei mit einem Messer verletzt. Sie wurde zur
ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 28.03.2019]


Ellwangen: Zwei verletzte Sicherheitsdienstmitarbeiter durch Angriff eines Asylheim-Bewohner
„Ein 29-jähriger Bewohner riss am Mittwochmorgen gegen 2 Uhr in einem Gebäude der Landeserstaufnahme-
einrichtung drei Feuerlöscher von der Wand und versprühte den Inhalt im Treppenhaus, woraufhin es auch zu
einer Auseinandersetzung zwischen dem Mann und zwei Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes kam. Als sie in
Richtung Pforte gingen, lief der 29-Jährige ihnen nach und sprühte wohl gezielt auf die beiden 29 und
32 Jahre alte Männer. Beide erlitten dabei leichte Verletzungen.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 28.03.2019]


Sorgfaltspflicht wird zum Feindbild des verlogenen Systems - Schleswig-Holstein: Polizei geht gegen besorgte Eltern vor
„Gerade in Zeiten, in denen immer öfter mal Kinder auf dem Schulweg abgezogen und angegriffen werden, oder
gar ganz verschwinden gehen in einigen Gemeinden Schleswig Holsteins nun Polizei, Ordnungsamt, Schulver-
treter und Politik gegen Eltern vor, die aus Angst um die Sicherheit ihrer Kinder diese zur Schule bringen und
sie wieder abholen. Das geschieht in vielen Fällen mit dem Auto, u.a. auch deshalb weil man die Kinder
morgens auf dem Weg zur Arbeit absetzt.“
L.S.GABRIEL [PI-NEWS am 28.03.2019]


Wernau: Wegen Sexualdelikt gesuchter Pakistaner belästigt weitere Frauen
„Zu einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau vom 10. März  ist ein Tatverdächtiger ermittelt worden. Die
21-Jährige war von dem Mann zuerst angesprochen worden, bevor dieser sie dann umklammerte und zu
küssen versuchte. Die junge Frau konnte sich losreißen und flüchten.“
[opposition24.com am 28.03.2019]


Nach ICE-Anschlägen: Terrorverdächtiger in Wien in U-Haft
„Laut Kickl kein Einzeltäter, sondern Terrorzelle. In Prag gab es zwei weitere Festnahmen im Zusammenhang mit den ICE-Anschlägen.“
[kurier.at am 28.03.2019]


Darmstadt: Ausländer stechen Asylbewerber ab
„Das Messer wird immer mehr zu einem alltäglichen Werkzeug des Todes. Die Polizeimeldungen kommen
kaum noch nach, so oft wird in dieser Republik jemand abgestochen. Jetzt hat es einen Asylbewerber in
Darmstadt erwischt. Wie „tag24“ vermeldet, wurde am Dienstagabend ein 26-Jähriger afghanischer Asyl-
bewerber an der Straßenbahnhaltestelle Heidelberger Straße/Eschollbrücker Straße niedergestochen. Au-
genzeugen hatten beobachtet, wie der Mann kurz vor der Tat mit drei weiteren ausländischen Männern
am Tram-Stopp herumstand, als plötzlich eine Person aus der Dreiergruppe auf das Opfer einstach.
Der Afghane wurde mit Bruststichen ins Krankenhaus gebracht, die anderen konnten fliehen.“
[Jouwatch am 28.03.2019]


Bandenkrieg am Bahnhof: Im bunten Rastatt geht’s rund
„„Seit am Samstag fast drei Dutzend Menschen am Rastatter Bahnhof mit Stöcken oder Eisenstangen auf sich
einschlugen, kursieren im Internet Videos, die sprachlos machen“, texten die Badischen Neues Nachrichten und
müssen einräumen, dass Landesinnenminister Thomas Strobl mit der Meldung, wonach die  Kriminalität unter
Flüchtlingen in Baden-Württemberg erneut gesunken ist, wohl den Badensern rund um die alte Residentstadt
einen riesigen Bären aufgebunden hat. Da sieht der ratlose oder besser sprachlose Redakteur, wie sich via
Internet im bunten Rastatt „Menschen“ verprügeln, während sie laut und deutlich „wallah“ ausrufen,
einem arabischen Allerwelts-Ausruf, der wörtlich wohl „bei Gott“ bedeutet.“
[Jouwatch am 28.03.2019]


Nach Anschlägen auf Deutsche Bahn in Bayern und Berlin: Irakischer IS-Terrorist in Wien dingfest gemacht
„Im vergangenen Jahr gab es Anschläge auf die Deutsche Bahn in Bayern und Berlin. Dabei wurden Stahlseile
über Gleise gespannt, dabei hätten Züge entgleisen und Menschen sterben können. In der Nähe wurden in ara-
bischer Sprache verfaßte Drohschreiben sowie Schriften mit Bezug  zum Islamischen Staat und in Berlin sogar
eine IS-Fahne gefunden. Dabei wurden Anschläge in ganz Europa angedroht, als Begründung wird der Kampf
europäischer Staaten gegen den Islamischen Staat genannt. Nun hat die Spezialeinheit „Cobra“ der
österreichischen Polizei nach monatelangen Ermittlungen der länderübergreifenden Gruppe
„Trasse“ einen Iraker in Wien festgenommen.“
[ZUERST! am 27.03.2019]


Lichtbildfahndung aus Paderborn: Mutmaßlicher Trickdieb gesucht!
„Die 53-Jährige war nach dem Einkaufen auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Hatzfelder Straße von
einem Mann angesprochen worden. Dieser war der Frau schon im Laden aufgefallen, insbesondere als sie mit
ihrer EC-Karte die Einkäufe bezahlte. Vor dem Geschäft fragte der Tatverdächtige auf Deutsch mit Akzent
nach einem Weg und lenkte die 53-Jährige mit einer Landkarte ab. Zuhause stellte die Frau fest, dass ihre
EC-Karte fehlte. Vom Konto war bereits eine höhere Summe abgehoben worden. Wie sich später
herausstellte von dem Mann mit der Landkarte.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 27.03.2019]


Lichtbildfahndung aus der Stadt Brandenburg: Polizei sucht Täter diesen brutalen Schläger
„Ein 40-jähriger Brandenburger rief gestern Nachmittag die Polizei in die Willi-Sänger-Straße, schräg gegenüber
einer Parkplatzausfahrt des dortigen Netto-Supermarktes. Polizisten fanden den Mann mit erheblichen Gesichts-
verletzungen und einem ausgeschlagenen Zahn auf. Er gab an, dass er von vier Männern zusammengeschlagen
wurde. Eine genaue Beschreibung konnte er jedoch nicht abgeben, lediglich, dass es sich augenscheinlich um
junge, arabisch aussehende Männer handelte.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 27.03.2019]


Lemgo-Brake: Nach Sexueller Belästigung an zwei Frauen, wird dieser Südländer gesucht!
„Die beiden Frauen waren am 14.02.2019 und 16.02.2019 alleine in den frühen Morgenstunden zu Fuß auf dem
Braker Weg, der parallel zu den Bahnschienen verläuft, unterwegs. Der Tatverdächtige sprach die Frauen in
beiden Fällen an, fragte erst nach der Uhrzeit, dann ob sie ihn an seinem Geschlechtsteil anfassen wollen.
Als die Frauen dies verneinten, fasste er ihnen an das Gesäß und zwischen die Beine. Anschließend
flüchtete der Mann.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 27.03.2019]


Köln/Kalk: Junge Mädchen reißen beim Überfall Seniorin (80) zu Boden!
„Am Montagnachmittag (25. März) haben zwei Mädchen eine 80-jährige Frau in Köln-Kalk bei dem Versuch,
sie auszurauben, zu Boden gerissen. Die Jugendlichen ließen die leicht verletzte Frau in der Zwischenebene
der KVB-Haltestelle „Kalk Post“ liegen und rannten ohne Beute weg.“
Dirk Lauer [Pressecop 24 am 27.03.2019]


ältere Beiträge                                                                                                                   neuere Beiträge

Seitenanfang